Blog

DasDigitaleBrett Hochhaus Schweinfurt

SWG: Hochhaus Wohnungen mit Digitalen Brett

DasDigitaleBrett-Blog-Wohnungen-ausgestattet-mit-digitalen-BretternRund 5.000 Wohnungen hat die Stadt- und Wohnbau GmbH Schweinfurt (SWG). Um die Kommunikation mit den Mieterinnen und Mietern zu verbessern, hat sie jetzt das Digitale Brett eingeführt.

 

Zunächst wurde im Mai 2018 ein System in einem Hochhaus mit knapp 50 Wohnungen installiert. Wenn die Erfahrungen damit gut sind, sollen weitere Häuser folgen.

 

Dabei entschied sich die SWG für den Monitor „Touch24“. Zunächst sind dort lediglich die Basismodule wie „Wetter“, „Aktuelles“, „Informationen zum Haus“ und „Ansprechpartner“ aktiviert. Künftig möchte die SWG aber auch das Nahverkehrsmodul nutzen. Hierfür erarbeitet die mieterinfo.tv gerade eine Schnittstelle zu den Daten des regionalen Nahverkehrsanbieters.

 

Bild: Wohnhaus der SWG in der Hermann-Barthel-Straße in Schweinfurt

Quelle: Stadt- und Wohnbau GmbH Schweinfurt (SWG)

Neues Wohnbauprojekt: Die SWG investiert in drei weitere Digitale Bretter.


DasDigitaleBrett Kooperation Messe ANGA COM mieterinfo.tv

Messe: Mit Cableway auf der ANGA COM

Die ANGA COM ist Europas führende Messe für Breitband- und Inhalteanbieter. 2018 findet sie vom 12. bis 14. Juni in Köln statt – und das Digitale Brett ist mit dabei: Die Cableway Süd GmbH & Co. KG präsentiert auf ihrem Messestand einige Digitale Bretter. Denn das Unternehmen und die mieterinfo.tv wollen künftig miteinander kooperieren.

 

Die Cableway-Gruppe hat sich im Segment Hochleistungsnetze als strategischer Partner von Netzbetreibern aufgestellt. Das Portfolio reicht von Consulting über Netzplanung und Projektmanagement bis hin zu Bauausführung und Netzbetrieb inklusive aller Serviceoptionen wie Schulung und Wartung. Das Digitale Brett bietet als multifunktionales Endgerät für die Kommunikation mit Mieterinnen und Mietern eine sinnvolle Ergänzung dieses Angebots.

 

Möchten Sie die Digitalen Bretter der mieterinfo.tv live testen? – Dann besuchen Sie den Stand der Cableway auf der ANGA COM Messe 2018: Halle 8 / N51!

 


Das Digitale Brett jetzt auch in Kaiserslautern

Das Digitale Brett: Seit Anfang April 2018 sind in einem Neubauprojekt der BAU AG Kaiserslautern zwei Digitale Bretter zur Information für die Hausgemeinschaft installiert. Weitere sollen in den kommenden Monaten folgen. "Wir möchten unseren Mieterinnen und Mietern ein Zuhause bieten, in dem sie gerne und vor allem zeitgemäß wohnen und leben können", erklärt Stephan Schick, Leiter der Kundenbetreuung der BAU AG Kaiserslautern.

In Kaiserslautern vertraut jeder fünfte Bürger auf die Leistungsfähigkeit und Kompetenz der BAU AG Kaiserslautern. Wichtigstes Ziel des Wohnungsdienstleisters ist kundenorientiertes Handeln. Das Wohnen als reine Funktion zu sehen sei einfach zu wenig. Ein Grund für die Entscheidung, den Mietern das Digitale Brett zur Verfügung zu stellen.

Wenn Sie ebenfalls Interesse an 'DasDigitaleBrett' haben, kontaktieren Sie uns jederzeit gern! Das Digitale Brett kann die Inhalte für jeden Standort in Deutschland regional anpassen.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Digitalen Brettes finden Sie hier.


Das Digitale Brett auf den Dialogforen des Verkehrsclubs Deutschland

DasDigitaleBrett-Blog-Dialogforen

Das Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) beschäftigt sich mit der Frage, wie Mobilität im Quartier intelligent gelenkt werden kann. Ein Teil des Projekts sind die regelmäßig stattfindenden Dialogforen zum Thema. Hierzu lädt der VCD Stadtplaner, Politiker, Wohnungsunternehmen und andere Interessenten ein, um im Dialog Antworten zu erarbeiten.

 

Das zweite von insgesamt fünf Dialogforen in der Projektregion Hannover fand mit mehr als 40 Teilnehmenden am 10.04.2018 im Neuen Rathaus in Hannover statt. Marcus Berbic, Gründer und Geschäftsführer der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG, schilderte dabei in einem Impulsvortrag, wie das Digitale Brett Mobilitätskonzepte im Quartier unterstützen kann: Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG zum Beispiel zeigt auf ihren Digitalen Brettern Nahverkehrsinformationen in Echtzeit an. In Planung ist außerdem die Integration von Daten des Car- und Bikesharing-App Free2Move. Sie zeigt alle verfügbaren Sharing-Fahrzeuge in der Nähe des jeweiligen Standortes an.

 

So wird das Digitale Brett zur Mobilitätszentrale im Treppenhaus. Je nach geltendem Stellplatzschlüssel kann dies dazu führen, dass weniger Stellplätze pro Haus geschaffen werden müssen.

 

Im World Café des Dialogforums moderierte Marcus Berbic außerdem den Thementisch "Zielgruppen und Kommunikation/ Apps und Digitale Bretter" und präsentierte die Ergebnisse anschließend dem Plenum.

 

Weitere Informationen zu Kooperation des Digitalen Brettes mit Free2Move finden Sie hier.

 

 

Bildquelle: Verkehrsclub Deutschland (VCD) / Caroline Manz

 


DasDigitaleBrett Benutzeroberflaeche News Modul digitales schwarzes Brett

Neues Modul für die Neue Lübecker: der News-Service

DasDigitaleBrett-Blog-neues-Modul

Für die NEUE LÜBECKER Norddeutsche Baugenossenschaft eG hat das Digitale Brett ein neues Inhaltsmodul entwickelt: Das Wohnungsunternehmen wollte seinen Mieterinnen und Mietern inhaltlich mehr bieten als die eigenen Unternehmensnachrichten. Dafür gibt es jetzt das Modul „News-Service“.

Hier erhalten die Bewohnerinnen und Bewohner Tipps und Informationen zum Thema „Wohnen“ sowie saisonale und regionale Nachrichten. Wie starte ich am besten in die Laufsaison? Wie kann ich richtig lüften und heizen? Was ist heute in meiner Stadt los? – So zum Beispiel sehen die Themen in diesem Modul aus.

Wenn Sie Interesse an diesem Service haben, kontaktieren Sie uns jederzeit gern! Das Digitale Brett kann die Inhalte für jeden Standort in Deutschland regional anpassen.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Digitalen Brettes finden Sie hier.


DasDigitaleBrett Hintergrundbild Website

Carsharing im Treppenhaus

DasDigitaleBrett-Blog-Carsharing-Free2Move

Schon seit 2015 können Mieterinnen und Mieter über unsere Digitalen Bretter Nahverkehrsinformationen in Echtzeit abrufen. Jetzt haben wir das Mobilitätsangebot ausgeweitet: Im März 2018 haben wir eine Kooperation mit Free2Move vereinbart. Diese App zeigt dem Nutzer deutschlandweit alle Car- und Bikesharing-Möglichkeiten – unabhängig vom Anbieter. Sie ist ein Tochterunternehmen der PSA Group, zu der auch die Automobilhersteller Opel, Peugeot und Citroën gehören.

Die Idee dahinter: Jede Bewohnerin und jeder Bewohner soll beim Verlassen des Hauses sofort alle verfügbaren Mobilitätsangebote in der Umgebung einsehen können. Dann wissen sie sofort, wie sie am besten von A nach B kommen: Ist gerade ein Carsharing-Auto in der Nähe oder bin ich doch schneller mit der U-Bahn?

Hintergrund:

Free2Move erlaubt es Nutzern, die verfügbaren Fahrzeuge aller Carsharing-Anbieter in der Nähe zu finden und zu vergleichen. Nutzer sehen alle Fahrzeuge in ihrer Nähe, können das nächste oder beste Fahrzeug für sich auswählen und direkt in der Free2Move-App buchen. Das Ziel ist es, unseren Nutzern stets das passendste Angebot im Carsharing zu zeigen und direkt buchbar zu machen. Die App gibt es für Android, iOS und Windows. www.free2move.de

 

Pressemitteilung zur Kooperation mit Free2Move

 

Bildquelle: mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG / vege / Fotolia.com

 

 


MOStron präsentiert den PhoenixTouch24 auf der embedded world

Vom 27.02. bis 01.03.2018 fand in Nürnberg die embedded world, Fachmesse für Embedded-Technologien, statt. Unser Hardware-Partner MOStron ist als Aussteller dort schon seit Jahren vertreten. In diesem Jahr hatte er eine besondere Produktentwicklung im Gepäck: den MOStron PhoenixTouch24. Diesen feuerbeständigen Touch-Bildschirm mit integriertem PC hat MOStron extra für das Digitale Brett entwickelt. Er wurde vom Materialprüfungsamt Nordrheinwestfalen getestet und entspricht dem Brandschutzstandard in Anlehnung an die Klasse A2 – s1 d0 – „nicht brennbar“.  Damit ist der PhoenixTouch24 auch für diejenigen Unternehmen geeignet, die diesen Standard auf Flucht- und Rettungswegen nachweisen müssen. Denn er bietet maximalen Brandschutz bei einem Feuer von außen sowie bei internen Fehlern. Das Gehäuse erhielt die Klassifizierung A1: „nicht brennbar, ohne brennbare Bestandteile“.

Das Digitale Brett hat den PhoenixTouch24 seit Dezember 2017 im Sortiment. Zwei Wohnungsunternehmen haben sich bereits dafür entschieden, ihn in ihren Treppenhäusern zu installieren. Sobald die Geräte eingebaut sind, werden wir Ihnen in unserem Blog Bilder davon präsentieren.

Weitere Informationen zum PhoenixTouch24

Pressemitteilung zum PhoenixTouch24