Blog

Testbetrieb bei der Baugenossenschaft Langen starte

Seit November 2019 läuft der Testbetrieb des Digitalen Brettes bei der Baugenossenschaft Langen.

https://twitter.com/Wohnraumkoenner/status/1197182265937289217?s=20


Osterode: E-Bikes buchen über das Digitale Brett

DasDigitaleBrett-Blog-Service-fuer-Mieter

Die Kreiswohnbau Osterode am Harz/Göttingen GmbH bewirtschaftet rund 1.500 Wohnungen. Zudem ist sie im Wohnungsneu- und Umbau, auch für andere Eigentümer, aktiv. Der Service für Mieter wird bei der Kreiswohnbau großgeschrieben. So können diese auf Wunsch einen Paketannahmedienst buchen oder die Kreiswohnbau mit dem Blumengießen und dem Leeren des Briefkastens beauftragen.

Um Mobilität auch an entlegenen Standorten zu ermöglichen, bietet das Unternehmen einen kostenlosen Fahrdienst an: Je einmal wöchentlich ist er zu festen Zeiten in Osterode, Bovenden und in Herzberg unterwegs und bringt die Mieterinnen und Mieter zum Wochenmarkt und verschiedenen Geschäften. Darüber hinaus können die Mieter individuelle Fahrten mit dem Servicebus vereinbaren, um zum Arzt oder zur Apotheke zu kommen. Der Kleinbus ist extra für diesen Zweck angeschafft worden und bietet auch bewegungseingeschränkten Menschen ausreichend Platz.

 

Noch digitaler, noch mobiler

Im Sommer 2019 hat die Kreiswohnbau zweiTreppenhäuser in Bovenden bei Göttingen mit Digitalen Brettern der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG ausgestattet – weitere sollen folgen. Auf ihnen läuft seit Oktober ein ganz neues Modul, das extra für das Unternehmen entwickelt wurde: der E-Bike-Kalender. Die Idee dahinter: Um den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses noch mehr Mobilität zu ermöglichen, hat die Kreiswohnbau drei E-Bikes für die Wohnanlage angeschafft. Diese können über das Digitale Brett reserviert werden. „Das ist an diesem Standort ein zusätzliches Angebot neben dem Servicebus“, erklärt Elke Roch, die bei der Kreiswohnbau das Marketing leitet. „Wenn es hier gut angenommen wird, können wir uns vorstellen, es auf andere Wohnanlagen auszuweiten.“

Mit dem Digitalen Brett hat die Kreiswohnbau in den ersten Wochen gute Erfahrungen gemacht. „Insbesondere die Funktion ,Von Mieter zu Mieter‘ wird sehr rege genutzt“, sagt Elke Roch.

www.kreiswohnbau.de


Das Digitale Brett präsentiert sich in Köln - Alaaf!

 

DasDigitaleBrett-Blog-Das-Digitale-Brett-praesentiert-sich-in-Koeln

"Gesamtheitliche Eingangs- und Treppenhaussanierung" – zu diesem Thema hatte die Baudialog GmbH am 05.11.2019 Expertinnen und Experten der Wohnungswirtschaft nach Köln eingeladen. mieterinfo.tv war als Aussteller auf dem Info-Marktplatz sowie mit einem Vortrag vor Ort vertreten.

"Das Interesse der Besucherinnen und Besucher war riesig. Wir haben gemerkt, dass sie sich sehr ernsthaft für unser Produkt interessieren", lautet das Fazit von Marcus Berbic, dem geschäftsführenden Gesellschafter der mieterinfo.tv. "Man könnte auch sagen: ,Sie haben einen Narren am Digitalen Brett gefressen' – und das sechs Tage, bevor der Karneval losgeht."


MOStron: Neue Halle für Hardwarepartner

DasDigitaleBrett-Blog-MOStron-neue-Halle

Der Hardwarepartner der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG ist die MOStron Elektronik GmbH aus Viersen. Schon seit Jahren besteht eine enge Kooperation zwischen den beiden Unternehmen: So hat MOStron extra für den Einsatz als Digitale Bretter im Treppenhaus extrem robuste, für den Dauerbetrieb ausgelegte Bildschirme mit integrierten PCs entwickelt. Diese werden am Unternehmenssitz in Viersen gefertigt.

Jetzt hat sich unser Hardwarepartner hier eine neue Logistikhalle mit einem hochmodernen, vollautomatischen Kleinteillager und einem Hochregallager errichtet. Diese wurde am 27.09.2019 feierlich vor 200 Gästen offiziell eingeweiht. „MOStron wächst. Das liegt unter anderem auch an der steigenden Nachfrage aus der Wohnungswirtschaft“, erklärt Prokuristin Katrin Camps. „Deshalb haben wir in die Zukunft investiert und eine Infrastruktur geschaffen, die effiziente Abläufe gewährleistet. Wir freuen uns sehr darauf, mit diesem neuen System zu arbeiten.“

Marcus Berbic, geschäftsführender Gesellschafter der mieterinfo.tv Kommunikationsysteme GmbH & Co. KG zeigte sich sehr beeindruckt vom automatischen Kleinteillager: „Es ist toll zu sehen, wie der Roboter den Gang entlangschießt“, sagt er.

www.mostron.de


Von drei zu 29 Digitalen Brettern: Luckenwalde rüstet auf

Im Juli 2018 installierte die Wohnbaugenossenschaft Luckenwalde eG drei Digitale Bretter in ihren Häusern. „Als Test“, erklärt Ramon Wittich, technischer Vorstand der Wohnbaugenossenschaft Luckenwalde. „Wir wollten erstmal beobachten, wie unsere Mitglieder die neue Möglichkeit der Kommunikation annehmen und ob sie mit der digitalisierten Version des Schwarzen Brettes zurechtkommen. Wir haben schließlich einen recht hohen Altersdurchschnitt.“ Das Fazit: problemlos. Im Dezember 2018 folgten weitere 5, im Mai 2019 21 Digitale Bretter. „Damit ist nun unser gesamtes Wohngebiet im Stadtzentrum ausgestattet.“

 

Schnelle und autorisierte Informationen

Die Wohnungsgenossenschaft Luckenwalde lässt auf ihren Digitalen Brettern die wichtigsten Bekanntmachungen direkt auf dem Startbildschirm anzeigen. „Die wohl wichtigste Funktion für uns“, sagt Ramon Wittich. So werden die Mitglieder schnell mit wichtigen Informationen versorgt. „Das ist vor allem wichtig, wenn es darum geht, Sicherheitshinweise weiterzuleiten“, so Wittich. „Zum Beispiel bei dubiosen Haustürgeschäften. Wenn wir davon Kenntnis erhalten, reagieren wir sofort und die Mitglieder können zu jeder Zeit sicher sein, dass die Informationen wirklich von uns kommen. Das ist in Papierform einfach nicht möglich.“

Abgesehen von der Funktion „News/Events“, setzt das Wohnungsunternehmen unter anderem die Module

  • „Schadensmeldung“,
  • „Kontakt“,
  • „Reparaturmeldung“,
  • „Von Mieter zu Mieter“ sowie
  • „Reinigungsnachweis“

ein.

Im kommenden Jahr soll ein komplettes Wohngebiet der Weg Luckenwalde mit Digitalen Brettern ausgestattet werden.

www.wbg-luckenwalde.com


Messe und Kongresse im Juni: Besuchen Sie die Mieterinfo.tv auf der ANGA COM und dem Wohnzukunftstag 2019

DasDigitaleBrett-Blog-mieterinfo.tv-Messen

Das Digitale Brett der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG ist im Juni auf gleich zwei Fachmessen unterwegs: vom 4. bis 6. Juni auf der ANGA COM in Köln und vom 18. bis 19. Juni auf dem Wohnzukunftstag in Berlin. „Messebesuche sind für uns immer eine großartige Erfahrung“, sagt Marcus Berbic, Geschäftsführer der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG. „Es ist einfach etwas anderes, das Produkt hautnah zu erleben und auszuprobieren.“

Auf der ANGA COM wird das Digitale Brett von der Cableway Süd GmbH & Co. KG präsentiert. Die wichtigste Fachmesse für Breitband, Kabel & Satellit erwartet in diesem Jahr über 500 Aussteller aus 35 Ländern. Sie finden das Digitale Brett an Stand N51 in Halle 8.

Vom 18. bis 19. Juni trifft sich die Wohnungswirtschaft in Berlin. Der Innovationskongress der Wohnungswirtschaft, der Wohnzukunftstag, bündelt im siebten Jahr spannende Zukunftsthemen für die Branche. „Als Innovationstreiber darf das Digitale Brett hier nicht fehlen“, sagt Marcus Berbic.

Wir freuen uns auf Sie!


Das Digitale Brett zu Gast beim Dialogforum „Wohnen leitet Mobilität“ des Verkehrsclub Deutschland e. V.

DasDigitaleBrett-Blog-zu-Gast-bei-Wohnen-leitet-Mobilitaet

Am 26.03.2019 lud der Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD) zum 4. Dialogforum zum Zukunftsthema „Wohnen leitet Mobilität“ ins Rathaus Hannover. Neben etlichen Akteuren aus der Wohnungswirtschaft und Mobilitätsdienstleistern war auch das Digitale Brett zu Gast.

„Der VCD verfolgt mit seinem Projekt "Wohnen leitet Mobilität"  das Ziel, den Zugang zu klimaverträglichen Verkehrsmitteln am Wohnstandort zu fördern. Flankierend ist es wichtig, durch niedrigschwellige Angebote die Akzeptanz und somit Nutzungsbereitschaft dieser Alternativen zum eigenen Pkw durch die Mieterinnen und Mieter zu erhöhen“, erklärt Christian Harstrick, Regionalkoordinator am Standort Hannover für das VCD- Projekt.

Die Förderung des Zugangs zu klimaverträglichen Verkehrsmitteln am Wohnstandort ist auch den Machern des Digitalen Brettes ein Anliegen: „Schon seit 2015 bieten wir Mieterinnen und Mietern den Service, über unsere Digitalen Bretter Nahverkehrsinformationen in Echtzeit abzurufen“, sagt Marcus Berbic, Geschäftsführer der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG.

„Seit genau einem Jahr ist es zudem möglich deutschlandweit alle Car- und Bike-sharing-Möglichkeiten – unabhängig vom Anbieter – einzusehen.“ Möglich macht das die Kooperation mit dem App-Anbieter Free2Move.

Das Dialogforum bot neben spannenden Vorträgen auch ausreichend Zeit, um sich auszutauschen. So fand eine Vernetzungsbörse zu den Themen „Bike- und Car-sharing“, „Mobilitäts-Apps“ und „Digitale Bretter“ statt.

Die Ergebnisse der insgesamt 5 Dialogforen werden in einen Maßnahmenkatalog für Wohnungsunternehmen als Leitfaden für die Förderung nachhaltiger Mobilität am Wohnstandort einfließen.

 


DasDigitaleBrett Digitalisierungstagung Stand Fachausstellung

Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft - Fachtagung

Digitales Brett, Fachtagung Digitalisierung

 

 

 

 

 

 

 

Längst wird in der Wohnungswirtschaft beim Thema Digitalisierung nicht mehr über das „Ob“ und „Wann“ diskutiert, sondern vielmehr über das „Wie“. So auch am 27.02.2019 im Rahmen der Fachtagung „Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft“ des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) und des Verbands der Wohnungswirtschaft in Niedersachsen und Bremen (vdw) in Hamburg.

Neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen gab es eine Fachausstellung für die Besucherinnen und Besucher. Dabei präsentierten die Aussteller innovative, digitale Produkte. Auch das Digitale Brett der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG war mit einem Stand vertreten.

Großes Interesse am Digitalen Brett

Für die mieterinfo.tv war der Besuch der Fachtagung ein Erfolg: „Den Besucherinnen und Besuchern war das Digitale Brett bereits ein Begriff. Viele zeigten Interesse und wollten sich einen genauen Eindruck von den Features verschaffen“, erzählt Marcus Berbic, geschäftsführender Gesellschafter der mieterinfo.tv.

Die Wohnungswirtschaft interessierte zum Beispiel, welche Services des Digitalen Bretts die Mieterinnen und Mietern am häufigsten nutzen. Das sind neben den Aushängen vor allem

  • das Reparaturformular,
  • die Reinigungspläne und
  • die Fahrpläne des öffentlichen Nahverkehrs.

Weitere Themen am Stand waren:

  • die Robustheit der Displays,
  • die Preise für Hardware und Dienstleistungen und
  • die technischen Mindestvoraussetzungen für den Betrieb.

„Wir freuen uns immer wieder über die Möglichkeit, das Digitale Brett auf Veranstaltungen zu präsentieren“, sagt Marcus Berbic. „Es ist schon etwas anderes, das Produkt zu erleben und auszuprobieren, als nur in der Theorie davon zu hören. Für uns wiederum ist es schön, das direkte Feedback zu erhalten und zu sehen, dass das Digitale Brett begeistert!“

Am 18. und 19.06.2019 präsentiert sich das Digitale Brett auf dem 7. Wohnzukunftstag des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. (GdW) in Berlin.

Bildquelle: VNW


Wohnungsbaugesellschaft mbH Meiningen stattet Neubauprojekt mit drei Digitalen Brettern aus

DasDigitaleBrett-Blog-drei-neue-PhoenixTouch24

Die Wohnungsbaugesellschaft mbH Meiningen verfügt über rund 2.000 Wohnungen. Um die Kommunikation mit den Mieterinnen und Mietern zu verbessern, hat sie jetzt das Digitale Brett eingeführt.

Seit November 2018 sind die ersten drei feuerbeständigen Modelle „PhoenixTouch24“ des Digitalen Brettes in dem Neubauprojekt Töpfemarkt/Schwabenberg in Betrieb. Die WBG mbH Meiningen entschied sich dabei für die Module „Wetter“, „Reinigungsservice“, „Reparatur“ sowie „Mieter zu Mieter“.

Wenn die Erfahrungen mit den Digitalen Brettern den Vorstellungen entsprechen, könnten weitere Häuser des Bestandes folgen.


DasDigitaleBrett Wohnhausreihe Wuerzburg

Digitale Bretter für Würzburgs größtes Immobilienunternehmen: die Stadtbau Würzburg GmbH

DasDigitaleBrett-14-digitale-bretter

Die Stadtbau Würzburg GmbH ist mit einem Wohnungsbestand von über 5.000 Wohnungen der größte Vermieter in Würzburg. Seit Ende November hängen 14 Digitale Bretter in dem in diesem Jahr fertig gestellten Neubauprojekt mit 175 Wohnungen am Hubland. Hier startet das Pilotprojekt der Stadtbau Würzburg GmbH: „Auf diesen Bildschirmen bilden wir alles ab, was wir bisher innerhalb des Schaukastens hatten: Ansprechpartner, Notrufnummern, Hausreinigungsbeschreibungen, aber auch die normalen Hausaushänge. Das alles sehen unsere Mieterinnen und Mieter ab sofort übersichtlich und aktuell auf einem Bildschirm“, erzählt Anette Freund, Leiterin des Geschäftsbereichs Wohnen bei der Stadtbau Würzburg GmbH.

Die Technik soll von hier aus in vielen weiteren Häusern Einzug halten: „Wir nutzen ab sofort jede größere Baumaßnahme, um die Digitalen Bretter in die Hauseingänge zu bringen.“

www.stadtbau-wuerzburg.de