Pressemitteilung

DasDigiraleBrett Saubere Sache der digitale Reinigungsnachweise

Saubere Sache: der digitale Reinigungsnachweis

Reinigungsnachweise im Treppenhaus zeigen den Bewohnern und dem Eigentümer eines Gebäudes an, wann – und von wem – das letzte Mal saubergemacht wurde.

In der Wohnungswirtschaft sind sie deshalb Standard. Die mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG bietet jetzt ein Modul an, das diese Nachweise digital vor Ort erfasst und übermittelt.

Standard sind Reinigungsnachweise aus Papier. In einer Liste tragen die zuständigen Mitarbeiter ihren Namen sowie Uhrzeit und Datum ihres Einsatzes ein. Aber diese Listen sind nicht geschützt, sie können verloren gehen oder von Unbefugten verändert werden. Um sie zu archivieren, müssen die Listen per Hand abgehängt und weitergegeben werden. Wohnungsunternehmen, die diese Daten digital erfassen möchten, müssen sie dafür händisch in das jeweilige Verwaltungssystem übertragen. Diese Arbeit und Kosten können Wohnungsunternehmen einsparen.

mieterinfo.tv betreibt für Wohnungsunternehmen in ganz Deutschland Digitale Bretter. Dabei handelt es sich um Info-Bildschirme, die  herkömmliche Papieraushänge im Treppenhaus ersetzen. Die Digitalen Bretter sind per Touchscreen zu bedienen. Inhalte fließen über eine internetbasierte Software ein und werden vom Wohnungsunternehmen gesteuert.

Automatische Übermittlung an den Auftraggeber
Doch auch der Rückkanal vom Treppenhaus zum Wohnungsunternehmen ist möglich: Um den Reinigungsnachweis digital zu übermitteln, loggt sich der Mitarbeiter mit einem persönlichen Code am Digitalen Brett ein und trägt seine Tätigkeit ein. Dieser Nachweis wird automatisch an das Wohnungsunternehmen übermittelt und dort gespeichert. Möchten Bewohner die Liste einsehen, können sie das direkt über das Digitale Brett tun. „Die digitale Erfassung der Reinigungsnachweise ist eine Erleichterung für das Reinigungspersonal und für das Wohnungsunternehmen“, fasst  Marcus Berbic, Geschäftsführer von mieterinfo.tv, zusammen.

Zudem bieten die Digitalen Bretter eine moderne Plattform für die Mieterkommunikation. Wohnungsunternehmen nutzen sie beispielsweise, um über Neuigkeiten und Veranstaltungen zu informieren oder Daten des öffentlichen Personennahverkehrs in der Umgebung anzuzeigen.
Weitere Informationen unter www.dasdigitalebrett.de

Über die mieterinfo.tv:
Die mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG betreibt seit 2015 Digitale Bretter für die Wohnungswirtschaft. Zum Leistungsumfang gehören Beratung, Hardware, Software, Installation, Webdesign, Inhalte, Überwachung und Service. Die Digitalen Bretter der mieterinfo.tv funktionieren Netzbetreiberunabhängig. Die Bildschirme werden in Deutschland gefertigt, besitzen ein Edelstahlgehäuse, sind vandalismussicher, hitzebeständig und besonders langlebig. Der Sitz der Gesellschaft ist in Garbsen bei Hannover. Geschäftsführer ist Marcus Berbic. www.dasdigitalebrett.de

Bild:
Seite „Reinigungsnachweis“ auf einem Digitalen Brett der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz
Quelle: Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG / mieterinfo.tv
Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei. Die druckfähigen Daten schicken wir Ihnen auf Anfrage gern.

Medienkontakt:
Cathrin Christoph Kommunikation
Telefon: 040 609 4399-30
E-Mail: cc@christoph-kommunikation.de


DasDigitaleBrett wie nutzen die Mieter Digitale Bretter im Treppenhaus?

Wie nutzen die Mieter Digitale Bretter im Treppenhaus?

DasDigitaleBrett wie nutzen die Mieter Digitale Bretter im Treppenhaus?

In vielen Wohnungsgesellschaften ersetzen heute Digitale Bretter den Papier-Aushang im Treppenhaus. Die mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG hat nun untersucht, wie häufig diese Info-Bildschirme genutzt werden und welche Inhalte Mieterinnen und Mieter dabei am meisten interessieren.

Dafür hat mieterinfo.tv die Digitalen Bretter der Hannoveraner Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG ausgewertet. Sie setzt seit 2015 Digitale Bretter anstelle von Papier-Aushängen ein. Knapp 150 Treppenhäuser hat sie bisher damit ausgestattet. Das Ergebnis: Ein Digitales Brett wird im Schnitt von vier Menschen pro Tag aktiv genutzt. Dabei werden 10 bis 15 Seiten Unterseiten aufgerufen. „Natürlich hängt die Anzahl der User davon ab, wie viele Menschen in dem jeweiligen Haus leben,“ erklärt Christian Petersohn, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz. „Wir setzen zum Beispiel das Digitale Brett auch in einigen Häusern ein, die nur sechs Wohnungen haben. Und wir sehen, dass die Akzeptanz mit der Zeit steigt.“ Alle Bewohner, die das Digitale Brett nicht aktiv nutzen, sehen beim Verlassen oder Betreten des Hauses den Startbildschirm. Dessen Inhalt steuert die Wohnungsgenossenschaft von der Zentrale aus.

Neuigkeiten und Events interessieren

Am meisten interessieren sich die Nutzer der Digitalen Bretter für Neuigkeiten und Events. 32 Prozent der aufgerufenen Seiten sind diesem Bereich zuzuordnen. Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz setzt sie zum Beispiel ein, um über Mieterfeste sowie Veränderungen im Haus oder im Unternehmen zu informieren. 21 Prozent der Seitenaufrufe entfallen auf die Einsicht der Reinigungsnachweise für das jeweilige Treppenhaus, 15 Prozent auf Informationen zum öffentlichen Nahverkehr. Diesen Service bietet die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz seit Dezember 2016 an: Mieterinnen und Mieter erhalten über das Digitale Brett Echtzeit-Informationen zu Bussen und Bahnen in der Umgebung.

SDasDigitaleBrett Seitenaufrufe der Digitalen Bretter der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG

12 Prozent der aufgerufenen Seiten auf den Digitalen Brettern entfallen auf die Wettervorhersage und jeweils 10 Prozent auf die Nachrichten, die automatisch von der Unternehmens-Website übernommen werden, sowie sonstige Seiten. Hierzu gehören zum Beispiel Kontaktinformationen von Ansprechpartnern aus dem Unternehmen und die Hausordnung.

Mieter-Netzwerk und Mieter-App

In Zukunft möchte die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz ihren Mieterinnen und Mieter noch mehr Inhalte über das Digitale Brett anbieten. Aktuell entwickelt sie die Funktion „Mieter zu Mieter“. Hierüber sollen Mieterinnen und Mieter selbst Informationen für die Hausgemeinschaft erstellen können – zum Beispiel über anstehende Feiern oder Umzüge. Danach soll die Möglichkeit ergänzt werden, über das Digitale Brett auch Schadensmeldungen und Reparaturanfragen senden zu können.

„Die Software zur Steuerung der Digitalen Bretter ist beliebig erweiterbar. Wir können die Inhalte beispielsweise auch als Mieter-App umsetzen. Das bedeutet nur ein geringen technischen Mehraufwand“, erläutert Marcus Berbic, Geschäftsführer der mieterinfo.tv.

Über die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG:
Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG mit wurde 1894 gegründet. Getragen von den Grundgedanken der Eigenverantwortung und der Selbstverwaltung hat sie die Bedürfnisse ihrer mehr als 7.000 Mitglieder stets im Blick. Das zentrale Anliegen der Mitarbeiter ist es, den Menschen attraktive Wohnungen in einem sozialen, von freundlicher Nachbarschaft geprägten Umfeld anzubieten. Insgesamt bewirtschaftet die Genossenschaft in den Hannoveraner Stadtteilen Kleefeld, Heideviertel, Misburg und Buchholz/List rund 4.200 Wohnungen, 77 Gewerbeeinheiten sowie 585 Garagen. www.kleefeldbuchholz.de.

Über die mieterinfo.tv:
Die mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG betreibt seit 2015 Digitale Bretter für die Wohnungswirtschaft. Zum Leistungsumfang gehören Beratung, Hardware, Software, Installation, Webdesign, Inhalte, Überwachung und Service. Die Digitalen Bretter der mieterinfo.tv funktionieren netzbetreiber-unabhängig. Die Bildschirme werden in Deutschland mit Edelstahlgehäuse gefertigt und sind vandalismussicher, hitzebeständig und besonders langlebig. Der Sitz der Gesellschaft ist in Garbsen bei Hannover. Geschäftsführer ist Marcus Berbic.

1. Seite „Neuigkeiten & Veranstaltungen“ auf einem Digitalen Brett der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz
Quelle: Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG / mieterinfo.tv

2. Seitenaufrufe der Digitalen Bretter der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG
Quelle: Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG / mieterinfo.tv

Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei. Die druckfähigen Daten schicken wir Ihnen auf Anfrage gern.

Medienkontakt:
Cathrin Christoph Kommunikation
Telefon: 040 609 4399-30
E-Mail: cc@christoph-kommunikation.de


DasDigitaleBrett der digitale Busfahrplan im Treppenhaus

Mieterkommunikation: der digitale Busfahrplan im Treppenhaus

DasDigitaleBrett der digitale Busfahrplan im Treppenhaus

Viele Wohnungsunternehmen setzen heute auf interaktive Bildschirme im Treppenhaus, um die herkömmlichen Papieraushänge zu ersetzen. Darauf werden zum Beispiel Informationen rund um das Haus oder Neuigkeiten aus dem Unternehmen angezeigt.

Die Hannoveraner Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG geht jetzt einen Schritt weiter und zeigt ihren Mieterinnen und Mietern auf dem Digitalen Brett im Treppenhaus immer alle aktuellen Informationen zum öffentlichen Personennahverkehr in der Nähe ihres Hauses. Realisiert wird dieses Angebot von der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH, die seit 2015 Digitale Bretter für die Wohnungswirtschaft betreibt.

Wann kommt der nächste Bus? Hat die S-Bahn Verspätung? Bis wann fahren die Straßenbahnen heute? Die Mieterinnen und Mieter der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz können diese Informationen jetzt schon beim Verlassen ihres Hauses aktuell und minutengenau auf dem Digitalen Brett im Treppenhaus ablesen. Hierfür hat die mieterinfo.tv eine Schnittstelle der Software, die sie für das Digitale Brett bereitstellt, mit einem Anbieter von Verkehrsinformationen geschaffen. Die Informationen werden automatisch auf den Digitalen Brettern angezeigt – immer angepasst auf den Standort des Hauses. Per Touchpad können die Mieterinnen und Mieter sie abrufen.

140 Digitale Bretter hat die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz bereits in ihrem Bestand installiert. 2017 sollen 100 weitere hinzukommen. Die Integration der aktuellen Nahverkehrsdaten ist eine Erweiterung des ursprünglichen Angebots und wird seit Dezember 2016 erfolgreich umgesetzt. „Anhand der Klickzahlen können wir sehr genau nachvollziehen, wie die Mieterinnen und Mieter das Digitale Brett nutzen“, erklärt Christian Petersohn, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft. „Anfangs waren sie noch zurückhaltend, aber mittlerweile wird das neue Angebot sehr gut angenommen.

Über die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG:
Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG mit wurde 1894 gegründet. Getragen von den Grundgedanken der Eigenverantwortung und der Selbstverwaltung hat sie die Bedürfnisse ihrer mehr als 7.000 Mitglieder stets im Blick. Das zentrale Anliegen der Mitarbeiter ist es, den Menschen attraktive Wohnungen in einem sozialen, von freundlicher Nachbarschaft geprägten Umfeld anzubieten. Insgesamt bewirtschaftet die Genossenschaft in den Hannoveraner Stadtteilen Kleefeld, Heideviertel, Misburg und Buchholz/List rund 4.200 Wohnungen, 77 Gewerbeeinheiten sowie 585 Garagen. www.kleefeldbuchholz.de

Über die mieterinfo.tv:
Die mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG betreibt seit 2015 Digitale Bretter für die Wohnungswirtschaft. Zum Leistungsumfang gehören Beratung, Hardware, Software, Installation, Webdesign, Inhalte, Überwachung und Service. Die Digitalen Bretter der mieterinfo.tv funktionieren netzbetreiber-unabhängig. Die Bildschirme werden in Deutschland mit Edelstahlgehäuse gefertigt und sind vandalismussicher, hitzebeständig und besonders langlebig. Der Sitz der Gesellschaft ist in Garbsen bei Hannover. Geschäftsführer ist Marcus Berbic. www.dasdigitalebrett.de

Bild:
Nahverkehrsinformationen auf dem Digitalen Brett der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz
Quelle: Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG / Das Digitale Brett
Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei. Die druckfähigen Daten schicken wir Ihnen auf Anfrage gern.

Medienkontakt:
Cathrin Christoph Kommunikation
Telefon: 040 609 4399-30
E-Mail: cc@christoph-kommunikation.de