Das Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) beschäftigt sich mit der Frage, wie Mobilität im Quartier intelligent gelenkt werden kann. Ein Teil des Projekts sind die regelmäßig stattfindenden Dialogforen zum Thema. Hierzu lädt der VCD Stadtplaner, Politiker, Wohnungsunternehmen und andere Interessenten ein, um im Dialog Antworten zu erarbeiten.

 

Das zweite von insgesamt fünf Dialogforen in der Projektregion Hannover fand mit mehr als 40 Teilnehmenden am 10.04.2018 im Neuen Rathaus in Hannover statt. Marcus Berbic, Gründer und Geschäftsführer der mieterinfo.tv Kommunikationssysteme GmbH & Co. KG, schilderte dabei in einem Impulsvortrag, wie das Digitale Brett Mobilitätskonzepte im Quartier unterstützen kann: Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG zum Beispiel zeigt auf ihren Digitalen Brettern Nahverkehrsinformationen in Echtzeit an. In Planung ist außerdem die Integration von Daten des Car- und Bikesharing-App Free2Move. Sie zeigt alle verfügbaren Sharing-Fahrzeuge in der Nähe des jeweiligen Standortes an.

 

So wird das Digitale Brett zur Mobilitätszentrale im Treppenhaus. Je nach geltendem Stellplatzschlüssel kann dies dazu führen, dass weniger Stellplätze pro Haus geschaffen werden müssen.

 

Im World Café des Dialogforums moderierte Marcus Berbic außerdem den Thementisch „Zielgruppen und Kommunikation/ Apps und Digitale Bretter“ und präsentierte die Ergebnisse anschließend dem Plenum.

 

Weitere Informationen zu Kooperation des Digitalen Brettes mit Free2Move finden Sie hier.

 

 

Bildquelle: Verkehrsclub Deutschland (VCD) / Caroline Manz